Diese Seite verwendet Cookies und analysiert das Nutzerverhalten in anonymisierter Form

Infos / Opt out

Ich bin damit einverstanden
Cookies
Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie dazu, statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.
Anleitung des BSI zum Deaktivieren bzw. Löschen von Cookies: https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Empfehlungen/EinrichtungSoftware/EinrichtungBrowser/Sicherheitsmassnahmen/Cookies/cookies_vermeiden.html

Piwik
Dieses Angebot benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Nutzerzugriffe. Dies dient ausschließlich zur Analyse der Funktionsfähigkeit dieser Seiten und der Verbesserung des Angebots. Piwik verwendet sog. “Cookies”, Textdateien, die auf dem Computer der Nutzer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch die Nutzer ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung dieses Agebotes werden auf dem Server des Anbieters in Deutschland gespeichert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Nutzer können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; Der Anbieter weisen die Nutzer jedoch darauf hin, dass sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können.

Quelle: Demofotografie HHAnfang Juni dieses Jahres wurden zwei GewerkschafterInnen von ihrem Arbeitgeber Vodafone Griechenland entlassen. Beide hatten sich für die Beschäftigten bei Subunternehmern engagiert.

Als Reaktion auf die Kündigung beschloss die Belegschaft von Vodafone Griechenland eine 24stündige Arbeitsniederlegung am 5. Juni. Seitdem gab es fast täglich Kundgebungen und Demonstrationen.

Für den 25. Juni wurde ein weiterer 24stündiger Streik organisiert und darüber hinaus europaweit zu Aktionen aufgerufen.

Diesem Aufruf folgten auch in Hamburg rund ein Dutzend AktivistInnen der SAV Hamburg und der IWW und fanden sich an diesem Tag zu einer Solidaritätsaktion vor der Vodafone-Hauptfiliale am Jungfernstieg ein.

Per Megafon und durch Verteilen von Flugblättern informierten sie Passanten über den Streik in Griechenland und warfen Vodafone vor, trotz Millionengewinnen die Löhne zu senken und gewerkschaftliche Interessenvertretungen direkt und indirekt (z.B. durch Zersplitterung der Belegschaft durch Outsourcing, Leiharbeit oder befristete Beschäftigung) zu bekämpfen.

Die Demonstranten forderten, solchen Methoden durch innerbetriebliche und internationale Solidarität aller ArbeiterInnen entgegenzutreten.

Foto mit freundlicher Genehmigung von Demofotografie HH
Schlagzeilen:
  • #ResistenciaMovistar: A Strike Of This Century In Spain
  • IWW Statement On Baltimore Uprising And Police Repression
  • Amtrak Wreck Could Have Been Prevented
Leitartikel:

  • May Day Celebrated Around The World
  • Staughton Lynd Reviews New Saul Alinsky Biography
  • Call To Support Migrant Workers In Europe
Es gibt eine kostenlose PDF dieser Ausgabe zum Download.