Diese Seite verwendet Cookies und analysiert das Nutzerverhalten in anonymisierter Form

Infos / Opt out

Ich bin damit einverstanden
Cookies
Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie dazu, statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.
Anleitung des BSI zum Deaktivieren bzw. Löschen von Cookies: https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Empfehlungen/EinrichtungSoftware/EinrichtungBrowser/Sicherheitsmassnahmen/Cookies/cookies_vermeiden.html

Piwik
Dieses Angebot benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Nutzerzugriffe. Dies dient ausschließlich zur Analyse der Funktionsfähigkeit dieser Seiten und der Verbesserung des Angebots. Piwik verwendet sog. “Cookies”, Textdateien, die auf dem Computer der Nutzer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch die Nutzer ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung dieses Agebotes werden auf dem Server des Anbieters in Deutschland gespeichert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Nutzer können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; Der Anbieter weisen die Nutzer jedoch darauf hin, dass sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können.

Die IWW ist eine Industrie-, keine Spartengewerkschaft. Dass heißt, ihr Ziel ist es, nicht nur einzelne Berufsgruppen zu organisieren, sondern alle Berufsgruppen in einem bestimmten Industriezweig. Das übergeordnete Ziel bleibt dabei die Bildung einer einzigen großen, weltweiten Gewerkschaft, der One Big Union.

Die zu organisierenden Industriezweige werden von der IWW in sechs Departments aufgeteilt. Damit Arbeitende sich effektiv organisieren können ist es notwendig, dass sie sich mit möglichst allen Berufsgruppen in ihrem Department, aber auch der Departments, denen sie zuliefern oder von denen sie beliefert werden, zusammentun.

Ein IWW-Mitglied kann dabei mehr als einem Department angehören. Mitglieder können sich auch auf Wunsch von einem in ein anderes Department umschreiben lassen.

Die sechs Departments sind:

Department 100 - Agrarwirtschaft und Fischerei

Department 200 - Bergbau und Mineralien

Department 300 - Bauwirtschaft

Department 400 - Handwerk und produzierendes Gewerbe

Department 500 - Transportwesen und Kommunikationswesen

Department 600 - Öffentlicher Dienst